AllgemeinNähanleitungen

Nähanleitung zum Schnitt „Lissy“

Stoffempfehlung: 
Jersey und Sommersweat.
»  Nahtzugabe im Schnitt enthalten
» Saumzugabe anstellen.
 

Los geht´s!

» Vorbereitungen:
Klebe dein neues Ebook
mit Hilfe der Passmarke
zusammen und schneide
deine gewünschte Größe aus.
Lege alle Schnittteile auf deinen Stoff
und übertrage sie, die Nahtzugabe
ist bei allen Teilen inklusive.
Nun hast du:  
1x Vorderteil oben
1x Vorderteil unten
1x Rückenteil oben
1x Rückenteil unten
2x Ärmel (bei Model 1 und 2)
Später zuschneiden:
1x Halsbündchen  Breite = 5cm Länge
= gemessener Umfang x 0,7
2x Ärmelbündchen (Model 1+3) Breite
= 5cm Länge = gemessener Umfang x 0,7
 
» Schritt 1
Nehme dein Vorderteil „oben“ und lege sie rechts auf rechts auf dein Rückenteil „oben“.
Stecke dir die Schulter– und Achselnähte mit Hilfe von Nadeln oder Stoffklammern fest und nähe sie zusammen.
» Schritt 2
Lege nun deine zwei unteren Schnittteile rechts auf rechts,
stecke die linke und rechte Seite
fest und steppe beide ab.
» Schritt 3
Solltest du Model 1 oder 2 nähen,
dann nehme dir deine zwei Ärmel
und falte sie rechts auf rechts so,
dass die zwei kurzen Seiten aufeinander liegen.
Stecke diese fest und nähe auch
diese zusammen.
» Schritt 4
Nun wird gekräuselt:
Stelle dir hierfür einen Geradstich mit einer großen Stichlänge ein.
Nehme das Unterteil und nähe zwei Nähte, einmal im Abstand von 0,4cm und die zweite im Abstand von 0,9cm von der oberen Kante. Lasse dabei die Anfangs- und die Endfäden lang und verriegele nicht. Knote auf einer Seite alle 4 Fäden zusammen.
Nun kannst du die Fäden der anderen Seite festhalten und den Stoff auf die passende Länge raffen.
Bei Modell 1 gehst du mit dem Ärmel genauso vor.
» Schritt 5
Drehe das obere Teil auf rechts und stülpe
den Ärmelansatz in dein Ärmelteil. Hierbei
liegen die zweit Teilungsnähte aufeinander
und der Ärmelsaum zeigt zur Schulter.
 Achte auch darauf, dass die Naht des Ärmels genau auf der Achselnaht liegt. Stecke nun die Strecke der Teilungsnaht fest und steppe sie ab.
Bei dem zweiten Ärmel gehst du genauso vor.
Bei Model 3 kannst du diesen Schritt überspringen.
» Schritt 6
Jetzt drehe dein Oberteil wieder auf links und stülpe dein, auf rechts gedrehtes Unterteil durch das Halsloch. 
Der gekräuselte Teil liegt nun rechts auf rechts auf der offenen Stoffkante. Lege die Seitennähte genau auf die Achselnähte und stecke alles fest. Entlang der Außenkante wird nun mit einem Geradstich abgesteppt und verriegelt. Du kannst auch die Overlock verwenden.
» Schritt 7
Nimm dir nun das Bündchen zur Hand. Falte es rechts auf rechts und schließe die kurze Seite mit einem elastischen Stich (zB. dreifacher Geradstich). Nun drehe es auf rechts, so dass die Nahtzugabe innen liegt und bügele die Bruchkante vorsichtig mit Dampf über.
Teile die Strecken von Halsausschnitt und Bündchen durch 4 und markiere diese Stellen mit einer Nadel.
» Schritt 8
Drehe die Tunika auf links und stecke dann das Bündchen von innen fest. Achte dabei darauf, dass es gleichmäßig gedehnt wird. Vernähe die Schnittteile mithilfe des elastischen Overlockstichs (alternativ den Überwendlingsstich) miteinander.
Gehe bei Model 1 und 3 mit dem Ärmelbündchen genauso vor.
» Schritt 9
Versäubere deine Säume, klappe sie 2,5cm nach innen und bügele sie. Stecke
 alles gut fest und steppe sie 2cm von der Kante nieder.
Bei Modell 2 gehst bei dem Ärmelsaum genauso vor.
Drehe deine Tunika nun wieder auf rechts und bügele alles gut.
Jetzt hast du es geschafft und kannst dein fertiges Werk bewundern!

Schreibe einen Kommentar