AllgemeinNähanleitungen

Nähanleitung zum Schnitt „Grace“

Stoffempfehlung: 
Dekostoffe wie z.B. Canvas, beschichtete Baumwolle, Kunstleder,
verstärkter Jersey und mehr.
»  Nahtzugabe im Schnitt enthalten

Los gehts!

» Vorbereitungen:
Klebe dein neues Ebook mit Hilfe der Nummern in den Passmarken  zusammen und schneide alle Schnitteile aus.
Beachte: Die Nahtzugabe ist bei allen Teilen enthalten.
» Schritt 1:
Bügele die Einlage der Schnittteile 1 und 3 auf.
» Schritt 2:
Lege nun deinen Taschenboden (Schnittteile 2) rechts auf rechts auf den Taschenbeutel Teil 1.
Stecke am besten erst die linke und rechte Ecke sowie die Mitte fest. Nun kannst du den Rest schön gleichmäßig verteilen und feststeppen. Schneide in den Rundungen der Nahtzugabe
kleine V heraus. So legt es sich später besser.
Wiederhole dies mit dem zweiten Schnittteil 1 auf der anderen Seite.
» Schritt 3:
Jetzt geht es mit dem Reißverschluss weiter. Lege den Reißverschluss mit den Zähnchen nach oben liegend zwischen die zwei Reißverschlusseinsätze (Teile Nummer 3). Diese liegen dabei rechts auf rechts. Achte darauf dass der RV oben und links bündig zu den Reißverschluss-
einsätzen (Teilen 3) liegt. Stecke das Ganze fest und nähe mit dem Reißverschlussfuß
ca.0,5cm parallel zu den Zähnchen.
Nun wiederholst du diesen Schritt mit der anderen Seite des RV und den übrigen zwei Teilen 3.
Bügele dieses Teil gut und schneide die überstehenden Reißverschlussseiten bündig ab.
» Schritt 4:
Schlage eine der kurzen Seiten beider Reißverschlussblenden (Schnittteile 7) 0,5cm nach innen ein und steppe es ab. Solltest du die Einfassbänder nicht aus Kunstleder nähen wollen, dann mache diesen Schnitt auch mit deinen zwei kurzen Teilen des Schrägbandes.
Falte deine Einfassbänder (Teile 6) in der Mitte, so dass die langen Seiten übereinander liegen und lege deine Reißverschlussblenden (Teil 7) dazwischen. Stecke es mit Klammern zusammen und nähe es fest. Achte darauf, dass die abgesteppte Kante von den Reißverschlussblenden
(Teile 7) einmal nach links und einmal nach rechts zeigt.
Teil 5 legst du auf gleiche Weise zwischen das zusammen gefaltete Teil 4 und nähst auch diese zusammen.
» Schritt 5:
Nehme dir dein Reißverschlussteil und lege die eben genähten Teile rechts
auf links (RV Teil) an die kurzen Seiten, stecke sie fest und nähe sie mit 1cm Nähtzugabe zusammen. Schlage nun die angenähten Teile auf beiden Seiten
um die Nahtzugabe und fixiere sie mit ein paar Stichen.
» Schritt 6:
Jetzt geht es ans Futter. Lege dein Reißverschlussteil oben mittig an die Kante eines der zwei Futterbeutel (Schnittteile 8). Beide rechten Seiten schauen dabei nach oben. Nehme nun Teil 9 und lege es mit der linken Seite oben bündig an die Kante. Stecke alle drei Teile fest und nähe sie zusammen.
Wiederhole diesen Schritt nun mit der anderen Seite des RV Teils und den übrigen Teilen 8 und 9.
» Schritt 7:
Nimm dir eines der Teile 10 (Futterboden oben) und lege es rechts auf rechts auf eine kurze Seite des Futterbodens Teil 11. Stecke es fest und nähe es zusammen. Mit dem übriggebliebenen Teil 10 gehst du auf der anderen kurzen Seite des Futterbodens genauso vor.
Bügele die Nahtzugabe vorsichtig mit Dampf nach unten.
» Schritt 8:
Nähe dieses entstandene Teil (10+11) nun an den Futterbeutel mit RV (Teile 8+9+RV)
wie du es auch im Schritt 2 mit dem äußeren Taschenbeutel gemacht hast
und schneide auch hier kleine V heraus.
Achte unbedingt darauf, dass du in der Mitte eine Wendeöffnung lässt.
» Schritt 9:
Nehme dir eines der kurzen Gurtbänder, ziehe einen Durchzug ein und falte es
in der Mitte. Lege es mit den offenen Kanten auf die kürzeste Seite zwischen die zwei trapezförmigen Teile 12 (diese liegen rechts auf rechts) und nähe diese wie abgebildet zusammen. Schneide die Ecken der Nahtzugabe ein und wende es.
Steppe die Kanten noch einmal knapp ab. Wiederhole das ganze mit den übrigen Teilen.
» Schritt 10:
Befestige die Laschen für den Schultergurt seitlich an deinem äußeren Taschenbeutel mit Klammern.
Du kannst sie auch gerne knappkantig annähen um sicher zu gehen, dass nichts verrutscht.
» Schritt 11:
Nun stülpe deinen äußeren Taschenbeutel rechts auf rechts durch den Reißverschluss in den Futterbeutel und stecke die offenen Kanten fest und nähe einmal außen herum. Achte darauf, dass die Seitennähte aufeinander liegen.
» Schritt 12:
Drehe deine Tasche durch die Öffnung im Futter auf rechts, überprüfe alles
und schließe dann die Wendeöffnung mit einer knappkantigen Naht oder dem Matratzenstich.
» Schritt 13:
Steppe oben die Kante einmal ab, so bleibt alles dort wo es sein soll.
» Schritt 14:
Ziehe den Schultergurt mit Hilfe der Abbildung ein und steppe ihn fest.

Und schon bist du fertig!

Schreibe einen Kommentar